Kunst.
tisoware.EDITION Nr. 5


Hannelore Krämer "Zeit-Tropfen"

Mit dem Weihnachtsbrief 2002 erscheint unsere fünfte tisoware.EDITION; bereits ein kleines Jubiläum. Die 1926 in Bad Urach geborene und seit langen Jahren in Reutlingen lebende Künstlerin Hannelore Krämer ist die Schöpferin unserer diesjährigen Edition. Besuchern unseres Sommertreffens im Jahr 2001 werden ihre farbenfrohen, vor Temperament sprühenden Aquarelle, häufig Blumenbildnisse und Landschaften noch gut in Erinnerung sein.

Der Titel ihres speziell für die Edition ausgewählten Werkes lautet "Zeit-Tropfen" (2001). Damit kommt in perfekter Weise zum Ausdruck, womit wir uns Tag für Tag beschäftigen: mit der Zeit, die uns – scheinbar oder wirklich – meistens viel zu schnell durch die Finger rinnt.
Die Aquarellistin Hannelore Krämer, seit vielen Jahren durch häufige Ausstellungen in Reutlingen und der weiteren Umgebung bestens bekannt, symbolisiert das Thema Zeit anhand einer stark abstrahierenden Landschaft, in der dennoch Assoziationen an Schneeverwehungen auf der Schwäbischen Alb, an Kälte, an ein gewisses Erstarren der Natur zu erkennen sind. Auch die sanft reduzierte Farbigkeit, das Fragmentarische weist in diese Richtung. Wie ein erstarrter Wasserfall tropft die Zeit vor sich hin. Hannelore Krämer versteht es, aus einzelnen miteinander verbundenen, in einander hineinfließenden Farbflächen einen poetischen Raum zu schaffen, in dem für Nachdenkliches, für Träumereien, für Persönliches Platz ist. Nehmen Sie sich die Zeit, sich in diesem "Raum" wohlzufühlen und die "Zeit" zu vergessen ...