Unternehmen.
Sponsoring.

Soziale Verantwortung übernehmen heißt für tisoware, gesellschaftliche Belange in die unternehmerischen Entscheidungen einzubeziehen und einen Blick für das Umfeld zu haben.
Soziale Verantwortung findet bei uns sowohl außerhalb des Unternehmens wie auch betriebsintern statt.
Deshalb engagiert sich tisoware seit Jahren als Förderer im sozialen Bereich und als Sponsor vor allem im Jugendsport, natürlich auch bei den Projekten unserer MItarbeiter.
Soziale Verantwortung = Corporate Social Responsibility (CSR) – dieser Begriff fasst die Idee einer verantwortlichen Unternehmensführung zusammen, welche wir schon länger als es den Begriff gibt, leben.

Sport

Fechtsport


TSG-Fechter weiter auf dem Vormarsch
04.04.2017

Die TSG Fechter aus Reutlingen holten sich mit der Mannschaft im Herrendegen der A-Jugend bei den Württembergischen Meisterschaften den Titel. Mit 45 : 31 errangen sie gegenüber den Heidenheimern den Sieg. Die Siegermannschaft bestand aus Louis Röhm, Dominik Geckeler, Max Weise, Gerrit von Laue.

In den weiteren Mannschaftswettbewerben der Junioren im Herrendegen und bei den Damen im A-Jugend-Bereich folgten zwei dritte Plätze.

Die meisten der Teilnehmer bei den Württembergischen Meisterschaften im A-Jugend und Juniorenwettbewerb stellte mit 33 Startern die TSG Reutlingen.

Nach spannenden Gefechten gelang es Gerrit von Laue, die Bronzemedaille im A-Jugendwettbewerb zu sichern.

Die Damen qualifizierten sich ebenfalls für das Halbfinale und sicherten sich nach intensiven Gefechten den 3. Platz. Im Juniorenwettbewerb gelang es den Reutlinger Herren sich ebenfalls auf Platz 3. zu fechten und die Damen belegten Platz 4.


tisoware.POKAL 2017
Der tsoware.POKAL verspricht eines der Highlights im nächsten Jahr. Abermals werden in Reutlingen die Deutschen Meisterschafen der B-Jugend im Herrendegen ausgetragen, dem höchsten natonalen Turnier in dieser Altersgruppe. Vom 13. bis 14. 2017 Mai können sich die Nachwuchstalente in der Storlach- und der Dietweg-Sporthalle messen. Insgesamt werden 132 Starter aus ganz Deutschland antreten. Mit dem Ziel vor Augen, Deutscher Meister zu werden, verspricht das Turnier spannende und hochklassige Gefechte. Gefochten wird im älteren B-Jugend-Jahrgang 2003 und im jüngeren Jahrgang 2004. Letztes Jahr gelang es der TSG Reutlingen sieben Sportler zu stellen. Belohnt wurde die gute Nachwuchsarbeit mit dem 1. Platz im Mannschafswetbewerb und dem 3. Platz im Einzel. Ob es den Reutlingern dieses Jahr wieder gelingt, sich nach vorne zu fechten, wird sich im April zeigen. Die Ziele sind jedoch hoch gesteckt, vor allem weil sie auf heim-ischen Boden fechten dürfen. Die Abteilung freut sich auf die Ausrichtung der Deutschen Meisterschafen, deren letztjährige Durchführung in Reutlingen durch-weg positves Feedback fand und auf Seiten des Verbandes und der Sportler in höchstem Maße gelobt wurde.

Quelle: http://www.fechten-reutlingen.de



Olympischer Besuch bei tisoware
In den vergangenen Tagen hatten wir Besuch von der von uns unterstützten Inklusions-Fechterin Simone Briese- Baetke. Sie erzählte uns von ihren Qualifikationsturnieren, u.a. gerade in Weißrussland, für die Paralympics in Rio und wie sie nach ihrer Nominierung für diese nun trainiert.

Wir sind der festen Überzeugung, dass du deinen Weg auf Medaillenkurs ausgerichtet hast und drücken dir für die paralympischen Spiele alle tisoware-Daumen!



Reutlinger Fechter erkämpfen sich Deutschen Vizemeistertitel in der Mannschaft

Colin Grundler wird Dritter im Einzel bei DM in Itzehoe

Es war ein spannendes Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften im Herrendegen der B-Jugend, die vom 4. bis 5. Juni in Itzehoe ausgetragen wurden. In dem älteren und jüngeren Jahrgang der B-Jugend (Jg. 2002-2003) waren zusammen 131 Teilnehmer am Start. Württemberg hatte insgesamt 16 Startplätze von denen acht mit Fechtern von der TSG Reutlingen Fechtabteilung besetzt waren.
Die Reutlinger zeigten sich in der Vorrunde sehr stark, doch mit der zunehmenden Gefechtszahl stieg auch die Nervosität. Damit konnten die noch jungen Fechter nicht so gut umgehen, weshalb sie nicht ihre gewohnte Leistung abrufen konnten. Bei dem älteren Jahrgang schaffte es nur Emil Pfander sich für das Achtelfinale zu qualifizieren. Im jüngeren Jahrgang konnte Julius Kazmaier seinem Vereinskollegen gleichziehen. Noch weiter nach vorne ging es für Colin Grundler, der sich in Topform zeigte. Er focht sich souverän ins Halbfinale, wo er sich gegen den späteren Turniersieger Keanu Nagel mit 8:10 Treffern geschlagen geben musste und sich damit den hervorragenden dritten Platz sicherte.
Im Mannschaftswettbewerb waren für die Länderauswahl die Reutlinger Emil Pfander, Alexander Kaltsamis und Kerim Var zusammen mit dem Heidenheimer Till Julius Giese vertreten. Die zweite Mannschaft wurde ebenfalls mit den zwei Reutlingern Colin Grundler und Julius Kazmaier besetzt, die zusammen mit Gergely Kovacs (Ditzingen) und Gernot Kummer (Heidenheim) antraten. Beide Mannschaften zogen ohne größere Schwierigkeiten ins Viertelfinale ein. Während die jüngere Mannschaft sich gegen Baden-Nord geschlagen geben musste, kämpfte sich die ältere Mannschaft bis ins Finale vor. Im Kampf gegen Nordrhein 1 musste sie jedoch auch eine Niederlage einstecken und beendete damit das Turnier als Deutsche Vizemannschaftsmeister.
Insgesamt war es ein tolles Wochenende mit klasse Ergebnissen, auch wenn für den ein und anderen Reutlinger mehr drin gewesen wäre. Damit geht gleichzeitig eine erfolgreiche Saison zu Ende und die Trainer und Sportler können zufrieden in die Zukunft blicken.

Ergebnisse:
Einzel (Jg. 2002):
Emil Pfander, 15. Platz
Alexander Kaltsamis, 29. Platz
Kerim Var, 41. Platz
Leonard Andres, 46. Platz

Einzel (Jg. 2003):
Colin Grundler, 3. Platz
Julius Kazmaier, 12. Platz
Nils Röhm, 37. Platz
Florian Kunath, 45. Platz

Mannschaft:
Württemberg 1 (Pfander, Kaltsamis, Var, Giese), 2. Platz
Württemberg 2 (Grundler, Kazmaier, Kovacs, Kummer), 7. Platz

Quelle:
TSG Reutlingen


Simone Briese-Baetke qualifiziert sich für die Paralympics 2016 in Rio
Ende Mai fanden in der Nähe von Turin die Europameisterschaften im Rollstuhlfechten statt. Mit einem tollen dritten Platz im Degenfechten schaffte Simone Briese-Baetke die Qualifikation zu den Paralympischen Spielen 2016 in Rio. Herzlichen Glückwunsch!

Fotos: Andrea Trifiletti/ Norman Rembarz

Stephan Rein klettert die Weltrangliste nach oben
Beim Weltcup in Paris Ende Mai konnte der Degenfechter aus Heidenheim im Gesamtklassement den 15. Platz erreichen und klettert somit aus den Top 60 vor auf Platz 44 der Weltrangliste. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Bildnachweis: Axel Grundler

tisoware.POKAL 2016
Am 23. und 24. April 2016 fanden bereits zum zehnten Mal unter der Verantwortung von tisoware und der TSG/Fechten der tisoware.POKAL und damit die deutschen Meisterschaften im Degenfechten der A-Jugend statt.

Sowohl im Einzel als auch in der Mannschaft fanden spannende Gefechte statt. Den Meistertitel im Einzel konnte am Samstag Paul Veltrup vom Fecht Club Krefeld für sich entscheiden.

Am Sonntag siegte die Mannschaft des FC Leipzig unter ihrem Trainer Jörg Fiedler, der selbst mehrfacher Olympiateilnehmer im Degenfechten ist.

Auch die Jungs der TSG Reutlingen schlugen sich gut. Im Einzel schaffte es Gerrit von Laue als bester Reutlinger auf den achten Platz. In den Mannschaftswettkämpfen am Sonntag gelang dem Reutlinger Team der gute 9. Platz.

Wir gratulieren allen Teilnehmern ganz herzlich zu den tollen Ergebnissen, bedanken uns bei den Fechtern für die fairen und spannenden Gefechte. Bei der TSG Reutlingen und allen Mitwirkenden bedanken wir uns für die tolle Zusammenarbeit und das tolle Event !


Stephan Rein wird württembergischer Meister mit der Heidenheimer Mannschaft
Ende April konnte „unser“ Degenfechter Stephan Rein gemeinsam mit seiner Heidenheimer Mannschaft die württembergischen Meisterschaften für sich entscheiden. Wir gratulieren ganz herzlich!

Reutlinger Fechter erzielen Top-Ergebnisse beim allstar.CUP
Am zweiten Novemberwochenende fand der alljährliche allstar.CUP in Reutlingen statt. Weltklasse Degenfechter waren dort vertreten, um in die olympische Saison zu starten. Neben den 200 internationalen Top-Fechtern konnte sich der TSG- Reutlingen Fechter Bastian Lindemann den großartigen 8.Platz erfechten. Zu diesem hervorragenden Ergebnis gratulieren wir sehr herzlich!

Simone Briese-Baetke
Simone Briese-Baetke ist eine deutsche Rollstuhlfechterin, die seit geraumer Zeit bei der TSG Reutlingen trainiert und unterrichtet. Sie ist mehrfache Weltcupsiegerin sowie Europameistern. Außerdem konnte sie schon mehrfach Medaillen bei den Weltmeisterschaften gewinnen. Ihr bislang größter Erfolg war die Silbermedaille bei den Paralympics 2012 in London. Seit 2013 unterstützt tisoware nicht nur das Inklusivfechten der TSG Reutlingen, sondern auch Simone Briese-Baetke als Einzelsportlerin auf dem Weg zu den Paralympics 2016 in Rio.

Das Rollstuhlfechten weiterbringen
Paralympics-Medailliengewinnerin Simone-Briese-Baetke ist deutschlandweit die erste Rollstuhltrainerin im Fechten - und setzt sich damit neue Ziele
weiterlesen


Fechter Stephan Rein
Der Reutlinger Degenfechter Stephan Rein, der beim Heidenheimer SB trainiert, ist unser Sportler für Olympia 2016 in Rio.

Angefangen mit dem Degenfechten hat er bereits in jungen Jahren bei der TSG Reutlingen, wo er sich bereits mehrfach deutsche Meistertitel (U14) erfochten hat. Später wechselte er zum Heidenheimer SB, wo er bis heute trainiert. Stephan Rein ist mit der Mannschaft schon mehrfach deutscher Meister geworden und konnte auch beim Reutlinger Allstar Cup schon mehrfach den goldenen Pokal gewinnen. Auch international konnte er schon bei Europameisterschaften und Turnieren überzeugen. Ein fester Platz in der deutschen Nationalmannschaft der deutschen Herren im Degenfechten ist ihm ebenfalls sicher. Das Ziel ist es, sich mit der deutschen Mannschaft für Olympia 2016 in Rio zu qualifizieren.

Zurzeit rangiert Stephan Rein auf Platz 5 der DFB-Rangliste sowie unter den Top 60 der Welt. tisoware begleitet den Weg von Stephan bereits seit seinen jungen Jahren im Fechtsport und sponsert ihn gerne bis zu Olympia.


tisoware.POKAL
Seit 2005 findet jedes Jahr der tisoware.POKAL in der Hans-Roth-Sporthalle in Reutlingen-Betzingen statt. Hierbei handelt es sich um die deutschen Meisterschaften der B-Jugend im Einzel- und Mannschafts-Degenfechten. tisoware, die TSG Reutlingen und allstar Reutlingen richten dieses Sportereignis gerne und mit großen Zuspruch der aus der ganzen Republik anreisenden Sportler aus.

TSG Reutlingen
Seit 2001 unterstützt tisoware die Jugend-Fechtabteilung der TSG Reutlingen. Dazu gehört neben allgemeinen Sponsorentätigkeiten die besondere Unterstützung des Bereiches Rollstuhlfechten. Außerdem ist tisoware für die Organisation und Austragung der jährlichen deutschen Meisterschaft der B Jugend, dem sogenannten tisoware.POKAL, in Reutlingen zuständig. Zahlreiche Erfolge und mehrere regionale und überregionale Meistertitel konnten für die Reutlinger Fechter schon gewonnen werden. Leistungen, die uns begeistern.

Stephan Rein sorgt mit Rang 14 beim Degen-Weltcup in Tallin für die beste deutsche Platzierung
Beim Weltcup in Tallinn (Estland) konnte sich Stephan Rein sehr gut präsentieren und gewann in den Vorrunden alle Gefechte. Lediglich im Achtelfinale musste er sich gegen den Weltranglisten Dritten geschlagen geben. Somit sprang für ihn Platz 14 raus.

Mit der Nationalmannschaft konnte er den 8. Platz erkämpfen und somit hat die Mannschaft wichtige Punkte für die Qualifikation für Rio geholt. Im Moment hat die deutsche Degen-Nationalmannschaft der Herren einen Startplatz für Rio. Mit Heidenheim und Vancouver kommen aber noch zwei Weltcup-Stationen, die es gut zu meistern gilt. Es bleibt also spannend. 

Stephan Rein befindet sich nun auf Platz 2 der deutschen Rangliste und auf Platz 43 der Weltrangliste. Herzlichen Glückwunsch dazu und weiter so!


Einen Schritt weiter Richtung Olympia 2016
Der Heidenheimer Fechter Stephan Rein, gesponsert von tisoware, konnte sich gemeinsam mit seinen Teamkollegen bei der Weltmeisterschaft in Moskau in der Kategorie „Degen Team Herren“ den 8. Platz sichern. Somit steht das deutsche Degenteam der Herren aktuell auf Platz 6 der Weltrangliste und haben alle Chancen, das Ticket für Rio 2016 zu lösen. Wir drücken dem gesamten Team und besonders unserem Stephan alle Daumen für die Mission „Olympia in Rio“.

Quelle: Würtembergischer Fechterbund


Reiten


Erfolgreiches Turnierwochenende in Dusslingen
Vom 12.-14.08. 2016 konnte tisoware seine Ridersboxen auf dem großen Reitturnier in Dusslingen ausstellen und den ein oder anderen neuen Interessenten für sich gewinnen.

Außerdem konnte sich Maximilian Mentrup mit First Flight Spirit einmal den zweiten und einmal den 6. Platz sichern. Herzlichen Glückwunsch!


Dressurturnier Villingen
Vom 22. – 24.07.2016 veranstaltete der RV Villingen auf dem Hubertushof das allerjährliche Dressurturnier.

Das Turnier war auch dieses Jahr gut besucht – es gingen viele regionale wie auch überregional sehr bekannte ReiterInnen an den Start.

tisoware war sowohl als Sponsor wie Aussteller mit einem Stand rund um Sicherheitslösungen und mit den tisoware.RIDERSBOX (Materialkisten und Turnierschränke) vor Ort.

Geschäftsführerin Sabine Dörr freute sich, bei den Siegerehrungen der L- und M-Dressurprüfungen Geld- und Ehrenpreise übergeben zu können.

Den von tisoware gegebenen Ehrenpreis konnte sich Holger Zeiske mit dem Sieg in der M*-Dressur auf seinem Pferd Fleetwood sichern. Herzlichen Glückwunsch.

Geld- und Ehrenpreis in der L-Dressur ging an Tamara Bussmann und ihr Pony Van der Tol vom Reitverein Hohenzollern.

In der Presse wurde wie folgt berichtet (gekürzte Version)
Dressur (rom).
Normalerweise sind Dressurturniere beschauliche Veranstaltungen. Ohne großen Rummel gehen die Reiterpaare ins Viereck und absolvieren ihre Prüfungen bzw. Lektionen. Nicht so aber in diesem Jahr bei der dreitägigen Veranstaltung auf der Anlage im Friedengrund. Denn der unberechenbarste Faktor einer Freilandveranstaltung ist das Wetter. Und dieses schlug am Freitag und Samstag gegen Abend gnadenlos zu. Am Freitag sowie am Samstag mussten die ersten Hauptprüfungen jeweils abgebrochen werden, da die unwetterartigen Regengüsse allen kräftig zusetzte. Der Platz  - zwar kurzzeitig unter Wasser – steckte den Regen gut weg, doch Ross und Reiter mit der ungewissen Startzeit waren in ihren Vorbereitungen für die Prüfung mehr als gestört, sodass die Wettbewerbe dann abgebrochen – und zu Gunsten der bis dort gestarteten Teilnehmer gewertet wurden. Der Finaltag versprach zumindest wenn man dem Wetterbericht glaubte gutes Turnierwetter. Die ersten Prüfungen gingen dann auch reibungslos über die Bühne, das Turniergelände war bestens präpariert, und auch die zahlreichen Helfer des RV Villingen waren auf zahlreiche Besucher eingestellt. Um die Mittagszeit füllte sich das Gelände auch zusehends, alle fieberten dem Großen Preis entgegen, die besten Plätze am Viereck waren gut gefüllt. Doch pünktlich zum Hauptereignis öffnete der Himmel neuerlich sein Schleusen, manch ein Besucher wünschte sich insgeheim, das Wettervorhersager manchmal ihr Gehalt zurückzahlen müssten. Die zwölf Reiterpaare die sich der Aufgabe an diesem Nachmittag stellten zeigten sich jedoch wetterfest, und boten Klasse Dressursport. Dennoch konnten die Villinger Reiter eine positive Bilanz ziehen. „Essen ausverkauft“, so der Vorsitzende Hubert Wetzel, „Was wollen wir mehr“. Großes Lob von den Reitern für die Organisation und Durchführung, auch den zahlreichen Sponsoren die um die Mittagszeit eingeladen waren gefiel, es.




Munderkinger Pferdefest – Reitanlage Algershofen 08. - 10.07.2016
tisoware war als Sponsor und Aussteller auf dem großen Reitturnier in Munderkingen vertreten.

Der Große Preis in der Springprüfung Klasse S mit Stechen wurde von tisoware gegeben.

Diesen Preis konnte sich Constanze Pape mit ihrem Sieg sichern – dazu gab es eine chice tisoware.RIDERSBOX. Herzlichen Glückwunsch!

In einer Ausstellung wurden anlässlich des Reitturniers Lösungen für elektronisch gesicherte Materialboxen, Turnierschränken und Stallungen gezeigt. Viele Interessierte ließen sich dazu von Thomas Grell, tisoware und Oliver Groll, Groll Pferdetransporter beraten.


Ein äußerst erfolgreiches Wochenende für Timo und Julia Beck
Anfangs Juli 2016 fand das große Spring- und Dressurturnier mit Qualifikationen für das Bundeschampionat in Tübingen statt. Auch Springreiter Timo und Julia Beck waren angereist und konnten sich die ein oder andere Schleife gemeinsam mit ihren Pferden ergattern.

So gewann Timo Beck die Bundeschampionats-Qualifikation mit Caramello und ebenso gewann er mit Habicht ein S-Springen; zudem wurde er sensationeller Dritter im Großen Preis von Tübingen. Julia Beck konnte sich in diesem starken Starterfeld im großen Preis von Tübingen mit Vicarello und Timo Beck mit einem zweiten Pferd gut platzieren. Wir gratulieren beiden Springreitern, die zudem den tisoware.RIDERSBOX-Turnierschrank nutzten.


tisoware - Sicherheit im Reitsport
PferdeSportInternational
Herausgeber: Hans Günter Winkler
Verleger: Klaus Peter Grunert
Ausgabe: 14-15, 18.06.2016
Download als PDF

tisoware bei den Baden Classics 2016
Vom 11.-14. Februar war tisoware sowohl als Sponsor als auch als Aussteller bei den Baden Classics, einem internationalen Hallen Springturnier, in Offenburg vertreten. Neben zahlreichen Besuchern durften wir unsere Lösungen und Produkte auch manchem Olympiasieger, Welt- und/oder Europameister präsentieren. Die ausgestellten elektronisch gesicherten Turnierschränke und tisoware.RIDERSBOXEN sowie unsere vorgestellten Sicherheitslösungen kamen bei den Reitern sowie bei den anderen Besuchern sehr gut an.

Als Sponsor waren wir in zwei CSI1* Prüfungen vertreten. Diese Prüfungen konnte am Samstag Pia Reich (GER) mit Circe du Roset CH und am Sonntag Nadine Steffen (SUI) mit Royal Anthem gewinnen. Außerdem waren wir am Samstag Namensgeber eines Teams im internationalen Gruppenspringens. Unsere Aufstellung des Team tisoware bestand aus 4 Topreitern: Johannes Ehning, Romain Duguet, Maximilian Lill und Sanne Thjissen. Unser Team konnte sich in der Teamwertung den vierten Platz sowie Maximilian Lill im Einzel ebenso den vierten Platz sichern.

Für seinen Sieg bei den German Masters im November 2015 in Stuttgart übergab Sabine Dörr, dem Springreiter Alexander Schill seine elektronisch gesicherte und individualisierte tisoware.RIDERSBOX.

Auch die beiden Springreiter Timo und Julia Beck erhielten ihren individuell für sie angefertigten elektronisch gesicherten Turnierschrank.

tisoware bedankt sich für die tollen und aufschlussreiche Gespräche bei allen Reitern, Unternehmern und Besuchern und freut sich jetzt schon auf die Baden Classics 2017!


tisoware.RIDERSBOX
Nachdem tisoware als Sponsor schon seit mehreren Jahren im Reitsport aktiv ist, sind wir im Juli 2015 auch als Anbieter von Sicherheitslösungen in die Szene eingestiegen. Mit den innovativen Produkten der tisoware.RIDERSBOX sorgen Sie für die best-mögliche Sicherung Ihrer Wertsachen wie zum Beispiel Sättel, Helme, Pferdepässe etc. im Stall und bei Ihren Turniereinsätzen.

Wer kennt es nicht: Man ist auf dem Reitturnier unterwegs und am Ende des Tages fehlen einem die Gerte, das Halfter oder schlimmstenfalls der Sattel... Mit den Produkten der tisoware.RIDERSBOX Serie gehört das der Vergangenheit an.

Durch elektronische Schließsysteme, die nur von ausgewählten Personen mit Chip zu öffnen sind, sind Ihre Schränke und Hängeboxen jederzeit gesichert und Ihre Wertsachen geschützt vor unbefugtem Zugriff. Auch die Absicherung Ihres Pferde-LKWs oder Pferdeanhängers ist elektronisch nachrüstbar.


Maximilian Mentrup
Maximilian Mentrup ist ein in Reutlingen trainierendes, Nachwuchstalent im Springreiten. Er konnte bereits mit seinen jungen Jahren vielerlei Erfolge mit unterschiedlichen Pferden im Springsattel erzielen und hat eine spannende sportliche Zukunft vor sich. Da tisoware die Kinder- und Jugendförderung, vor allem im Sportbereich, sehr am Herzen liegt, wird Maximilian Mentrup seit geraumer Zeit von tisoware in verschiedener Hinsicht unterstützt.

Reitveranstaltungen
tisoware ist auch bei Veranstaltungen von Kunden und Partnern im Reitsport präsent.

So zum Beispiel als Ausstellungspartner bei den:

Baden Classics im Februar 2015
CHI Donaueschingen im September 2015


Reitvereine
Seit einigen Jahren unterstützt tisoware nicht nur den Fechtsport, sondern auch den Reitsport aktiv als Sponsor. So beteiligt sich das Unternehmen regelmäßig im Sponsoring unterschiedlichster Turniere oder Veranstaltungen einiger (über-)regionaler Reitvereine oder auch beim Organisieren von Veranstaltungen zur Förderung des Jugendsports.
Im Besonderen freuen sich folgende Reitvereine über Unterstützung:
Reitverein Reutlingen, Reit- und Fahrverein Trochtelfingen, Reitverein Pfullingen, Reitverein Wannweil, Reitsportzentrum Lichtenstein uam.

Fliegend zum Sieg mit tisoware
Der von tisoware gesponserte Nachwuchsspringreiter Maximilian Mentrup aus Reutlingen konnte sich am 09.08.2015 in Dusslingen mit seiner Stute gegen alle anderen Teilnehmer durchsetzen und das L-Springen für sich entscheiden.

Herzlichen Glückwunsch!


Mit tisoware zum Sieg
Die Trochtelfinger Dressurausbilderin Carolin Völker gewann am 25. Juli 2015 die Dressurpferdeprüfung der Klasse M auf dem St. Hubertushof in Villingen. Mit ihrem siebenjährigen Nachwuchspferd Steigenberger konnte sie sich nicht nur die goldene Schleife, sondern auch eine neue Fliegendecke in den tisoware Farben sichern. Wir gratulieren dem strahlenden Siegerpaar und drücken die Daumen für alle weiteren Starts.

Volle Kraft voraus!
Der Mössinger Springreiter Timo Bitzer konnte sich am 30. August 2015 mit seinem Pferd Cool Man im „Großen Preis von Trochtelfingen“ (M* Springen) den Sieg sichern.

Herzlichen Glückwunsch!


Julia Schneider gewinnt in Trochtelfingen
Die Dressurreiterin Julia Schneider aus Villingen konnte sich gemeinsam mit ihrem Pferd Dolce Far Niente auf dem Turnier in Trochtelfingen sowohl den Sieg in der L-Kandaren- sowie in der M-Kandaren-Prüfung sichern.

Herzlichen Glückwunsch!


Fußball


2015: vor dem Spiel

2014: vor dem Spiel

2014: nach dem Spiel

tisoware.FUSSBALL
Einmal im Jahr findet der tisoware.FUSSBALLPOKAL statt. Hier tritt die tisoware.MANNSCHAFT gegen die PARTNER an. Die Mannschaften spielen um den Sieg und um den heißbegehrten Wanderpokal in Form der roten Kuh.



Jugendfussball TSG Young Boys
tisoware engagiert sich nicht nur im Fecht- und Reitsport, sondern unterstützt auch die Jugendfußballabteilung der TSG Young Boys.

Erst jüngst wurden Sponsoren-Trikots den jungen Fußballern und dem Verein übergeben.


TSV Oferdingen
tisoware unterstützt auch die Fußballmannschaften des TSV Oferdingen. Auf Kunstrasen vom Kunden polythan spielt es sich besonders gut, das meint nicht nur die AH-Mannschaft.

CSR – Corporate Social Responsibility

Frühchen e.V. Reutlingen


Frühchen e.V. Reutlingen
Jedes Jahr werden in Deutschland etwa 60.000 Kinder zu früh geboren. Die kleinen Patienten werden auf speziellen Kinder-Intensivstationen betreut. Für Eltern und Geschwister dieser Kinder ist diese Situation oftmals mit großen Belastungen und vielen Unsicherheiten hinsichtlich Überlebenschancen und Entwicklungschancen verbunden.

Um diese Schwierigkeiten und Fragen besser bewältigen zu können, wurde 1995 der Frühchen Verein Reutlingen zur Unterstützung von frühgeborenen und schwerkranken Kindern gegründet. Seit seiner Gründung wird der Verein von tisoware unterstützt.

Der Frühchen e.V. Reutlingen macht es sich seit 20 Jahren zur Aufgabe, die Intensivstation der Kinder- und Jugendmedizin im Klinikum am Steinenberg in Reutlingen zu unterstützen. Ein wesentlicher Schwerpunkt ist seit 13 Jahren die Verbesserung der ambulanten Nachbetreuung von Frühgeborenen und schwerkranken Kindern: Das Nachsorgemodell “Unser Sonnenschein” wurde speziell auf die Bedarfe der Kinder und ihrer Familien nach Entlassung aus der Klinik ausgerichtet.

Weitere Informationen über den Verein finden Sie unter www.fruehchen-reutlingen.de


TSG Inklusiv


TSG Inklusiv
Seit 2013 betreibt die Fechtabteilung der TSG Reutlingen auch einen eigenen Bereich für das Rollstuhlfechten. Als eine der Trainerinnen fungiert hier die Paralympics Silbermedaillen Gewinnerin von London 2012, Simone Briese-Baetke.

tisoware unterstützt den Ausbau dieser Abteilung tatkräftig, da das Unternehmen dabei helfen möchte auch körperlich eingeschränkten Kindern und Erwachsenen die Möglichkeit zu bieten, sich sportlich zu betätigen. Darin sieht tisoware im Rollstuhlfechten eine sehr gute Möglichkeit.

Das Rollstuhlfechten weiterbringen
Paralympics-Medailliengewinnerin Simone-Briese-Baetke ist deutschlandweit die erste Rollstuhltrainerin im Fechten - und setzt sich damit neue Ziele
weiterlesen


20 Jahre Dortmund


20 Jahre Dortmund
Die tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH hatte im Oktober 2013 besonderen Anlass zu Feiern: das zwanzigjährigen Jubiläum der Dortmunder Geschäftsstelle.

1993 startete tisoware mit einem Vertriebsbüro. Jörg Hagedorn, heute Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für die Niederlassung in Dortmund baute zusammen mit dem Team den Kundenstamm kontinuierlich aus. Mittlerweile werden 400 Kunden aus unterschiedlichen Branchen und Größen durch das Team betreut. Zu den regionalen Kunden zählen beispielsweise Intersnack, Handwerkskammer Dortmund, Witt Gase, Centa, Betomax, Volksbank Dortmund, Wüsthof, Venjakob, Reiling.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden vier Institutionen mit Geld- und Sachspenden bedacht:

  1. Elina´s Kinderstube, eine umweltorientierte Kindertagesstätte,
  2. Die Herzensträume Gescher-Dortmund, welche Kinderwünsche von schwerkranken Kindern erfüllt
  3. Die Winfried-Grundschule, welche sich mit dem Projekt „Anderland“ generationsübergreifend um Demenzkranke kümmert.

  4. Alle genannten Einrichtungen erhalten je eine Geldspende in Höhe von EUR 500.

  5. Die Reittherapie-Einrichtung Lategahn erhält für die Therapiepatienten einen Loesdau-Fellsattel und zusätzlich eine Geldspende in Höhe 350 EUR.

Die Ideen für die vier oben genannten Unterstützungsprojekte kamen alle aus dem Kreise der in Dortmund beschäftigen tisoware-Mitarbeiter, getreu dem Motto: „Ideen von Menschen für Menschen“.


15 Jahre Freiburg


15 Jahre Freiburg
Gleich doppelten Grund zur Freude – und damit zum Feiern – gab es für das Team der Geschäftsstelle in Freiburg:
Dort feierten 2014 der Leiter des Vertriebsbüros Freiburg Michael Wandres und alle Gäste im Rahmen der tisoware.WEINLESE gemeinsam das 15-jährige Jubiläum.

„Man muss permanent am Ball bleiben“, so der Jubilar Wandres anlässlich der Feierstunde mit einer Vielzahl von Kunden und Partnern.
Dies nahmen er und die Geschäftsführung zum Anlass, am Glück der Geschäftsstelle Andere ebenfalls teilhaben zu lassen.

Es war Herrn Wandres eine besondere Herzensangelegenheit, Dorothea Schmidt und ihre Familie in den Fokus der Freude einzubeziehen.
Im Rahmen der Feierlichkeiten des Abends konnte ein Scheck über 1.500 EUR an die Familie überreicht werden, der einen finanziellen Beitrag zum notwendigen Treppenlift im Hause Schmidt darstellt.